Fünf Ringe, vier Räder, Zero Schadstoffe

BMW London Olympics 2012Auf einer Olympiade jede einzelne Kleinigkeit trägt eine Botschaft, jede Einzelheit zählt. Vielleicht haben sich deshalb die Gastgeber der diesjährigen Weltspiele so entschieden, daß sie in die offiziellen Flotte des Events auch 200 elektrischen Fahrzeuge ausgewählt haben.

BMW London Olympics 2012

Neben den sichtbaren Wettkampfprogramme der Olympia müssen sich die Veranstalter auch auf zahlreichen, nicht so sehr im Fokus stehenden Aufgaben konzentrieren. Solche ist zum Beispiel die Fahrt der Sportler und der Delegationen, die in der Hinsicht von dem zurückgelegten Kilometern, und dem ausgepufften Treibstoff ebenso eine ernsthafte Größenordnung vertretet. Abgesehen davon, wenn wir eine alternativen Lösung wählen, und als der Sponsor der XXX. Olympischen Spielen erscheinende BMW hat sie auch die Lösung geliefert, in 200 Exemplare. Ganz genau dienen 160 BMW ActiveE und 40 Mini E neben dem Komfort der Passagiere die Stille und die Reinheit der Luft von London und ihrer Umgebung.

MINI London Olympics 2012

Der gemeinsame Parameter der zwei Fahrzeuge ist die nicht erstaunliche, womöglich auch nicht abwalzende Beschleunigung: sie könnten in 8,5 Sekunden die 100 km/h erreichen, aber jetzt lassen sie nicht diese von ihren Tugenden zu glänzen. Der Lasttransport und der Personaltranport sind nicht ihre primäre Funktionen, als in Mini stehen zwei Sitzplätze mit der von dem Fahrer zur Verfügung, die ActivE könnte bis fünf Personen gut sein. Diese elektrische Fahrzeuge sind am meisten wegen Sensibilisierungsziele da, obwohl – oder gerade diese Gestellung unterstützend – können diese Fahrzeuge im Vereinigte Königreich im Handelsverkehr nicht gekauft werden.

BMW London Olympics 2012

Was aber im nebligen, regnerischen Inselstatt schon erreichbar ist, aber jetzt zieht dies anlässlich der Olympia Aufmerksamkeit und Entwicklung an sich, und dies ist das Ladestationssystem der elektrischen Fahrzeuge. Neben den bisher vorhandenden Ladestellen wurden neue, zeitgemäße so genannte olympischen Ladepunkte aufgestellt, bei den z.B. die genannten BMWs sogar in 4 Stunden aufgeladet werden können. Laut des großen Planes werden bis 2013 für die e-Fahrer mindestens 1300 Ladestellen zur Verfügung stehen, die ausdrücklich eine schöne, vielversprechende Angabe ist.

Die Frage ist, ob 200 „Schwalben” einen Sommer machen können, das heißt ob der Zug von BMW klappt, daß im großen Medienlärm die Olympia Anschauer die von unter der Motorhaube kommende Stille bemerken, und das alles, was diese Botschaft representiert. Wir sind ein bißchen unsicher. Aber was sagen unsere Leser dazu?

Veranstaltungskalender

Newsletters

Empfehlung

Der „Hybrid – Bag” hat sich bei der Volkswagen Gruppe geöffnet

Der „Hybrid – Bag” hat sich bei der Volkswagen Gruppe geöffnet

Die Einführung von Audi A3 e – tron hat viel mehr an Bedeutung als wir es uns auf erstmaliges Zuhören denken würden. Die benzin – elektrische Hybride ist nämlich der Vorgänger einer ganzen Modelltruppe: und wenn der Audi diesen Antrieb bekommen hat, dann kann die moderne Antriebskette in jede anderen Modelle auch eingebaut werden, die ihre Basis bedeuten, und auf ein erstaunlich vielseitigen Bodenblech gebaut sind. Und wie genau das so ist: die Deutschen sind schon bereits beim zweiten Schritt...

Infografik

Eine neue Strategie der Union für die alternativen Treibstoffe

Eine neue Strategie der Union für die alternativen Treibstoffe

Der europäische Verkehr hängt in großen Maßen von dem Importerdöl ab, deshalb hat eine neue Strategie der Union die Entwicklung und Integrierung des Ladestation - Netzwerks der alternativen Treibstoffe als Ziel gesetzt.

Event-Angebot

Facebook

Google +

 

Twitter

Pinterest

x